LANGUAGE
Der (bekannte) X-Faktor wird jetzt die Spreu vom Weizen trennen

Das neuartige Coronavirus verbreitet weltweit Angst und Schrecken. Innerhalb weniger Tage verlor der Dow Jones Aktienindex beinahe 3000 Punkte. Allein gestern verlor der Leitindex 1190,96 Punkte (-4,42%), womit Donnerstag, der 27. Februar 2020, zum grössten Punktverlust in der Geschichte des Dow Jones wurde.

Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass sich die populären Aktienindizes im Crashmodus befinden und in ihrem Sog auch Goldaktien fallen lassen. Allerdings lehrt ein Blick in die Vergangenheit, dass Goldaktien bei derart panikartigen Verkaufswellen nur kurzfristig fallen und als "sicherer Hafen" schliesslich zu den Gewinnern zählen. Beim letzten grossen Börsencrash 2008 gingen Goldpreise und Goldaktien nur kurz in die Knie und konnten ihre Verluste wieder schnell kompensieren. Der Goldpreis begann nach dem 2008-Crash einen starken Aufwärtstrend und stieg innerhalb von nur 2 Jahren um 175% an (von $700 auf $1923 USD/Unze). Während dieser Zeit hätte man Goldaktien im Depot haben müssen, da sie um ein Vielfaches mehr als der Goldpreis aufwerteten.


Link zum aktualisierten Chart: http://schrts.co/bkPAYnVw

In einem Kitco-Artikel wurde vor kurzem erklärt, welche Goldaktien die grössten Gewinne für Anleger erzielen (werden), sobald der Goldpreis seinen Aufwärtstrend fortsetzt. Ergebnis vorweg: Es sind diejenigen Unternehmen, die schnell mit der Goldproduktion beginnen können bzw. noch keine Produzenten sind. 

Während der Goldpreis letztes Jahr um 20% anstieg, konnten die Aktien der Seniors (grosse Goldproduzenten) mit durchschnittlich 40% doppelt so stark ansteigen. Allerdings konnten Anleger mit einer anderen Goldaktien-Gattung noch mehr Rendite einfahren: Die Aktien derjenigen Gold-Juniors, die innerhalb von 3 Jahren in Produktion gehen können, stiegen im gleichen Zeitraum um 70-80% an. Anleger konnten mit dieser Goldaktien-Unterkategorie also doppelt so viel Geld verdienen wie mit Senior-Goldaktien und 4-mal so viel wie Anleger, die lieber physisches Gold kauften. Laut Kitco soll sich dieser Trend in den nächsten Jahren fortsetzen und wird sich meiner Meinung nach sogar noch zuspitzen.

Die kleinen, reinen Gold-Explorer taten sich letztes Jahr schwer und tun sich momentan immer noch schwer, da sie typischerweise erst im späteren Verlauf eines neuen Gold-Bullenmarktes mit grossen Kurskapriolen auf sich Aufmerksam machen. Das hat laut Kitco zur Folge, dass es weiterhin schwierig für die kleinen Gold-Explorer sein wird, Kapital zu beschaffen, um überhaupt explorieren zu können. Denn erst wenn erfolgreich exploriert und eine abbauwürdige Lagerstätte gefunden wurde, kann ggf. Kapital für einen Produktionsstart beschafft werden. Und erst wenn dieses "Startkapital" in trockenen Tüchern ist, kann typischerweise binnen weniger Jahre in Produktion gegangen werden, sodass man sich erst dann zu der (seltenen) Goldaktien-Gattung zählen darf, die eingangs erwähnt wurde und für Anleger die grössten Renditen unter allen Goldaktien ermöglicht. 

Und so stehen diejenigen Goldaktien derzeit im Fokus von (kleinen und grossen) Investoren, die binnen 3 Jahre in Produktion gebracht werden können, also "ready to go" sind. Denn das wiedererstarkte Motto der Goldproduzenten ist schlicht und ergreifend: "go big or go home"

Doch nicht nur Investoren sind auf der Suche nach solchen Goldaktien, sondern auch die Seniors, eine etwa 3 Dutzend grosse Gruppe aus Gold produzierenden Unternehmen mit einer Börsenbewertung von mindestens $500 Mio. Insbesondere zu Beginn eines neuen Goldbullenmarktes sind die Seniors auf der Suche nach ihrem Lebenselexier: Nachschub. Denn nur neue Goldunzen können das (Minen-)Leben verlängern und die Börse mit Wachstumsaussichten begeistern. Allerdings bleibt es nicht bei den "nur" 3 Dutzend Seniors, die derzeit auf der Suche nach Übernahmekandidaten sind. Hinzu gesellen sich nämlich 3 weitere Dutzend Unternehmen mit einer Börsenbewertung von weniger als $500 Mio.: Die sog. Junior-Goldproduzenten.

Mit mehr als 72 Jäger im Rennen wird es einen heissen Kampf geben um die mengenmäßig stark begrenzten Goldprojekte, die in den nächsten paar Jahren in politisch stabilen und minenfreundlichen Regionen in die Produktion geführt werden können. Und so sollen laut Kitco die M&A-Aktivitäten im Goldmarkt nun wieder stark zunehmen. Fusionen, Übernahmen, strategische Allianzen und Joint Ventures werden fortan an der Tagesordnung stehen, denn die 6 Dutzend Goldproduzenten wissen nur allzu gut, dass die besten Deals zu Beginn eines neuen Bullenmarktes gemacht werden, eben dann, wenn die Börsenbewertungen der Übernahmekandidaten (noch) niedrig sind. Und wenn es dann auch noch einen Crash an den Weltbörsen gibt, der kurzfristig auch Minenwerte mit sich reisst, dann sollte es nicht überraschen, wenn jetzt die Deals der Zukunft gemacht werden. 

Und weil es auf der ganzen Welt nicht viele Goldprojekte in sicheren Gefilden gibt, die binnen 3 Jahre in Produktion gebracht werden können, müssen die Produzenten jetzt mit ihren rigorosen Übernahmen oder freundlich-verflechtenden Partnerschaften schnell sein, da der Hunger auf Nachschub gross ist. Der letzte Bärenmarkt/schlaf war eben recht kräftezehrend. Prekär wird es werden, weil alle Produzenten insgeheim wissen, dass auf der Jagd nach neuen Goldvorkommen eben nur derjenige gewinnt, der schneller als die Konkurrenz ist. 

Und um Konkurrenz geht es auch bei meinem Goldaktien-Favoriten Ximen Mining Corp., denn der angehende Goldproduzent verhält sich bereits wie einer, der wie oben beschrieben frühzeitig auf die Jagd nach Wachstum geht. In den letzten Wochen häuften sich bei Ximen die Pressemitteilungen (siehe hier, hier und hier), in denen Grundstücke, Lagerstätten und zuvor produzierende Untergrundminen nahe der Stadt Nelson im Süden von British Columbia in Kanada gekauft wurden. Die verkaufenden Unternehmen bevorzugten allesamt übrigens Ximen-Aktien als Transaktionswährung (anstatt Cash), weil sie überzeugt sind, dass die Aktie noch deutlich an Wert gewinnen wird.

Gleichzeitig ist Ximen aber auch ein interessanter Kandidat für die 6 Dutzend Goldproduzenten, die selber auf der Suche nach Wachstum sind. Während den letzten Jahren konnte Ximen sein Projektportfolio im Süden von British Columbia stark vergrössern und kann sich dort mittlerweile als Platzhirsch sehen, und zwar sowohl im Greenwood Mining District ganz im Süden (nahe der Stadt Greenwood; an der Grenze zum US-Bundesstaat Washington) als auch 150 km weiter nördlich nahe der Stadt Nelson. Und diese beiden historischen Minenbezirke, in denen aktuell keine Produktion stattfindet, sollen gleichzeitig von Ximen wiederbelebt werden und spielen beim Produktionsszenario eine entscheidende Rolle. 

Nur wenige Kilometer von Nelson entfernt befindet sich die Kenville Goldmine (100% Ximen; 0% Royalties), die Ximen nun als erstes für den Produktionsstart vorbereitet. Doch eine abbauwürdige Lagerstätte ist nicht viel wert, wenn es keine Anlage gibt, die das geförderte Erz zu Goldbarren weiterverarbeiten kann. Eine solche Verarbeitungsanlage ist meist der grosse Knack- bzw. Genickbruch vieler Goldlagerstätten, ganz gleich ob es sich um noch so gutes Material handelt. Eine Verarbeitungsanlage kostet locker einen 2-stelligen Millionenbetrag und kann schnell 3- bis 4-stellige Millionenbeträge verschlingen. Dieses Kapital muss erstmal beschafft werden, um überhaupt sagen zu können, dass ein Produktionsstart geplant ist bzw. in Aussicht steht.


Vollversion / Quelle: GoogleMaps

Umso glücklicher kann sich Ximen schätzen, nur 2 Stunden Autofahrt (auf einem Highway) entfernt von der Kenville Mine die moderne, fast ungebrauchte Greenwood-Verarbeitungsanlage vorzufinden, die auf seinen Einsatz wartet. Zwar gehört diese Anlage dem Unternehmen Golden Dawn Minerals Inc., doch der Präsident & CEO von Ximen ist mittlerweile auch der CEO von Golden Dawn Minerals, sodass es dieselben Interessen gibt:

Erzabbau in Nelson und Barrengiessen in Greenwood 

Da das Erz aus der Kenville Mine so hochgradig mit Gold angereichert ist (durchschnittlich ca. 15 g/t Gold) und die Goldadern nur über eine Breite von 2 m untertage abgebaut werden, muss nicht so viel taubes/wertloses Gestein mit LKWs nach Greenwood transportiert werden, sodass die Transportkosten mit ca. $25 CAD/t keinen grossen Einfluss auf die Gewinnmargen haben werden. Die gesamten Produktionskosten werden bei unter $900 CAD/t erwartet. Der Goldpreis in kanadischen Dollar hat sein 2011-Allzeithoch ($1800 CAD) schon übertroffen und notiert aktuell bei knapp $2200 CAD/Unze. Bessere Rahmenbedingungen kann es für Ximen nicht geben, im minenfreundlichen British Columbia jetzt in Produktion zu gehen und vom hohen CAD-Goldpreis zu profitieren.

Das wichtigste jedoch ist, dass das Ximen-Management seine Hausaufgaben gemacht hat und nun Nägel mit Köpfen machen kann. Die News der letzten Wochen werden von der heutigen Pressemitteilung noch getoppt, da Ximen nun vollends zum grössten Land- und Minenbesitzer im Nelson Minendistrikt aufgestiegen ist. Seitdem die in Kanada hoch angesehene, als konservativ bekannte Laurentian Bank zum strategischen Finanz- und M&A-Berater von Ximen geworden ist (siehe hier), verhält sich der angehende Goldproduzent wie ein Grosser und konsolidiert frühzeitig die gesamte Gegend bzw. die abbauwürdigsten Lagerstätten und ehemals produzierende Untergrundminen. 


Vollversion / Die Karte aus der heutigen News zeigt das Grundstück der Kenville Goldmine (rot; oben) und die Ende Januar akquirierte California Goldmine (rot; rechts), sowie die letzte Woche von Klondike Gold Corp. übernommenden Minengrundstücke (pink) und die vorgestern von Emgold Mining Corp. gekauften Grundstücke (orange). Heute sind die grossen Grundstücke (gelb) von 49er Creek Gold Corp. hinzugekommen. 

Die heute von 49er Creek Gold Corp. übernommenen Grundstücke (gelb) bedecken eine Fläche von 4276 Hektar und beinhalten 4 zuvor produzierende Minen, die zusammen zwar nur 641 Unzen Gold produzierten, jedoch wurden hierfür nur 45546 Tonnen Erz abgebaut. Weiteres mit Silber und Kupfer angereichertes Golderz sollte vorhanden sein. Ximen besitzt nun die mit Abstand grössten und besten Minengrundstücke im Nelson Mining District, direkt neben seiner Kenville Goldmine, die als erstes mit dem Abbau beginnen wird. 

Die Kenville-Ressourcenschätzung aus dem Jahr 2009 (historisch) zeigt, dass rund 16.000 Unzen Gold in weniger als 25.000 t Erz liegen (“Measured & Indicated”) mit einem Durchschnittsgehalt von 20,58 g/t Gold. Bei einer realistischen Abbaurate von 100 t/Tag wäre diese Ressource also in weniger als einem Dreivierteljahr (250 Tage) abgebaut und würde beim aktuellen Goldpreis von $2200 CAD/Unze rund $35 Mio. CAD an Einnahmen generieren. Allerdings liegt noch viel mehr Gold in der Mine abbaubereit. Die 2009-Ressourcenschätzung konnte darüberhinaus noch 522.321 t Erz (“Inferred”) mit Gehalten von 23 g/t Gold nachweisen. Dies entspricht 356.949 Unzen Gold, die aktuell einen Verkaufswert von $785 Mio. CAD hätten und bei einer täglichen Abbaurate von 100 t für einen knapp 15-jährigen Minenbetrieb ausreichen würden. 

Hinzu kommen noch die ganzen Unzen Gold, die Ximen in Zukunft noch auf den anderen, neu hinzugekommenen Grundstücken finden wird, um so einen Goldproduzenten zu erschaffen, der für mehrere Jahrzehnte rentabel wirtschaften kann und dabei auf ein breit aufgestellten Projektportfolio mit Fokus auf den Süden von British Columbia zurückgreifen kann. Dieses grosse Projektportfolio wird es sein, das während den kommenden Jahrzehnten zunehmend in Richtung Produktionsstart entwickelt wird und langfristig die Goldunzen liefern wird, die nötig sind, um 1.) seine eigene Zukunft/Existenz zu sichern und 2.) Investoren mit kontinuierlich wachsenden Gold-Ressourcen bei Laune zu halten, während täglich Goldbarren aus Kenville-Greenwood produziert werden und kontinuierlich Einnahmen generieren.  

Technische Perspektive


Link zum aktualisierten Chart von Ximen Mining Corp. an der Heimatbörse TSX-Venture, Kanada (15 min. verzögert): http://schrts.co/PxRvMIhK

Unternehmensdetails


Ximen Mining Corp.
888 Dunsmuir Street – Suite 888
Vancouver, BC, Canada V6C 3K4
Telefon: +1 604 488 3900 
Email: office@ximenminingcorp.com 
www.ximenminingcorp.com

Aktien im Markt: 49.828.102


Chart

Kanada Symbol (TSX.V): XIM
Aktueller Kurs: $0,45 CAD (27.02.2020)
Marktkapitalisierung: $22 Mio. CAD


Chart

Deutschland Kürzel / WKN (Tradegate): 1XMA / A2JBKL
Aktueller Kurs: €0,296 EUR (27.02.2020)
Marktkapitalisierung: €15 Mio. EUR

Report-Übersicht

Report #21: “Das grosse Comeback der Goldaktien: Ximen Aktie setzt zum Sprung an“ 

Report #20: “Ximen Mining mit Topnews auf der Überholspur“ 

Report #19: “Ximen Mining zementiert neuen Aufwärtstrend als angehender Goldproduzent“ 

Report #18: “Institutioneller Paukenschlag:Die Laurentian Bank wird strategischer Finanz- und M&A-Berater von Ximen Mining“ 

Report #17: “Mehr als 100 m lange Vererzung entdeckt, Dimensionen noch nicht absehbar, Bohrung läuft weiter“ 

Report #16: “Die Tiefenbohrung hat begonnen und die Stargate-Enthüllung steht bevor: Ein riesiges Gold-System?“ 

Report #15: “Erster Goldbarren noch in diesem Jahr: Untergrundstollenbau startet in Kürze“ 

Report #14: “Alle Augen sind auf Gold Drop und Stargate II gerichtet: Tiefenbohrung zur Entdeckung einer riesigen Lagerstätte mit mehreren Millionen Unzen Gold“ 

Report #13: “Ximen prescht mit geballter Finanzkraft zum Goldproduzenten: Minenplan erstmals enthüllt"

Report #12: “Ximen befreit die Kenville Goldmine von Royalty-Belastung, um Minenbetrieb noch attraktiver zu machen"

Report #11: “Das Schöne an hochgradigem Gold (und Silber!): Ximen macht ernst und expandiert Arbeiten auf mehreren Projekten gleichzeitig"

Report #10: “Ximen Mining: Der Erfolgsweg ist nun geebnet"

Report #9: “Ximen auf dem Weg in die Geschichtsbücher dank geplanter Übernahme der Kenville Goldmine"

Report #8: “Mehrere Industrieanfragen veranlassen Ximen zur Neuanalyse von aussergewöhnlich hochgradigen Tellur-Bohrkernen"

Report #7: “Ximen nimmt den Minenexperten Dr. Ball unter Vertrag“ 

Report #6: “Lage, Lage, Lage: Ximen Mining hat den Schlüssel zum Erfolg“ 

Report #5: “Bohrloch mit 541 g⁄t Gold: Hauptader der gesamten Region gefunden?“ 

Report #4: “Rekordverdächtige Bohrergebnisse mit 232 g⁄t Gold und 2 kg⁄t Silber über 3,13 m im Süden von British Columbia“ 

Report #3: “Goldene Zeiten für Ximen Mining: Starke Bohrergebnisse und steigende Edelmetallpreise beflügeln die Aktie“ 

Report #2: “Ximen Mining enthüllt erstaunliche Bohrkern-Details kurz vor Eintreffen der Laborergebnisse“ 

Report #1: “Ximen Mining: Auf der Jagd nach mehreren Millionen Unzen Gold in British Columbia“

Kontakt

Rockstone Research
Stephan Bogner (Dipl. Kfm.)
8260 Stein am Rhein, Schweiz
Tel.: +41-44-5862323
info@rockstone-research.com
www.rockstone-research.com 

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, wird von Zimtu Capital Corp. bezahlt, wobei Teil der Aufgaben des Autors ist, über Unternehmen zu recherchieren und zu schreiben, in denen Zimtu investiert ist. Während der Autor möglicherweise nicht direkt von dem Unternehmen, das analysiert wird, bezahlt und beauftragt wurde, so würde der Arbeitgeber des Autors, Zimtu Capital, von Aktienkursanstiegen bei Ximen Mining Corp. profitieren. Darüberhinaus besitzt der Autor Wertpapiere von Ximen Mining Corp., sowie von Golden Dawn Minerals Inc. und Zimtu Capital Corp., und würde somit von Aktienkursanstiegen ebenfalls profitieren. Ximen Mining Corp. bezahlt Zimtu Capital Corp. für die Erstellung und Verbreitung von Reports und Unternehmensnachrichten. Das Titelbild wurde von Graphic_studio erworben, das Bild "Go Big, or Go Home" stammt von Quotefancy und das Bild mit den Schachfiguren wurde von Monster Ztudio erworben.

Kommentar schreiben

Name:
Likes | 28
Dislikes | 0
Unternehmensdetails
Name: Ximen Mining Corp.
Kanada Symbol: XIM
Deutschland Symbol / WKN: 1XMA / A2JBKL
Aktien im Markt: 49.828.102
Telefon: +1 604 488 3900
Email: office@ximenminingcorp.com
Web: www.ximenminingcorp.com
ABONNIEREN

Anmeldung zum Newsletter:

e-mail:
Vorname:
Nachname:
Newsletter deutsch:
Newsletter englisch:
Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Erfolgreicher Bestätigung sind Sie für den Newsletter angemeldet.

WÖRTERBUCH

Englisch/Deutsch - Deutsch/Englisch